eGovernment

eGovernment ist ein Thema, das die öffentliche Verwaltung bereits weit über 10 Jahren beschäftigt. Bereits im Jahr 2008 haben wir das deutschlandweit erste virtuelle Rathaus als Standard-Software entwickelt. Viele Projekte sind in der Zwischenzeit bundesweit unter dem Titel eGovernment abgewickelt worden. Die meisten haben die in sie gesetzten Erwartungen nicht vollständig erfüllt. Es haben sich aber Basistechnologien heraus gebildet, deren Einsatz tatsächlich sinnvoll ist und die aus der Verwaltungs-IT nicht mehr weg zu denken sind.

Für Landes- und Bundeinrichtungen wurde SAGA als Technologiestandard für eGovernment-Lösungen entwickelt. Für die Kommunale und Kreisebene wurden mit OSCI und verschiedenen XML-Standards für den Datenaustausch zwischen Verwaltungsebenen und Behörden das Fundament für eine interkommunale Zusammenarbeit gelegt. Aber auch Basistechnologien wie elektronische Formulare haben ihren Platz gefunden und sich als Standard durchgesetzt.

Aktuelles Mega-Projekt im bereich ist der neue Personalausweis (nPA), der eines der ambitioniertesten eGovernment-Projekte Europas ist. Dabei soll der nPA nicht den gleichen Weg wie die elektronische Signatur gehen, die sich trotz mehrere Signaturbündnisse nicht durchsetzen konnte. Durch die optional einsetzbare eID-Funktion des nPA und einer optional aufspielbaren digitalen Signatur ist der nPA multifunktional einsetzbar. Derzeit ist die Zahl der Online-Anwendungen welche die eID-Funktion unterstützen ist noch sehr gering.

Der nPA soll soll auch für die Authentisierung bei Online-Anwendungen von öffentlichen Verwaltungen eingesetzt werden und damit diese Anwendungen einfacher und sicherer machen. Für alle Anwendungen, die keine aufwändige nPA-Unterstützung entwickeln wollen oder können, wird Click2Pass als Authentisierungsmittler zwischen der Anwendung und der nPA-Anwendung fungieren. Gemeinsam mit der Bremen Online Services (BOS) werden wir mit der entsprechenden Umsetzung in diesem Jahr beginnen.

eGovernment